Colditz Tag 1

Die Anreise über Torgau

Heute haben wir uns auf den Weg nach Colditz in Sachsen gemacht. Wir haben über ein Sommerspecial für Familien eine Unterkunft in der Jugendherberge in Schloss Colditz gebucht.

Auf dem Weg dorthin haben wir eine längere Pause in Torgau eingelegt. Wir haben dort zuerst Pause auf einem Spielplatz am Wasser gemacht, damit die Kids sich mal austoben können, bevor es weitergeht. Ich schaute mir das nahe gelegene Angelgewässer genauer an und bekam prompt Besuch von einer Schwanenfamilie.

Dann haben wir auch noch beschlossen, in Torgau zu Mittag zu essen und sind dafür durch die Altstadt zum nur wenige Autominuten entfernten Elbehof gefahren. Dort gibt es auch Bier aus der hauseigenen Brauerei. Obwohl heute recht viel Betrieb war dort, haben wir unser Essen recht schnell bekommen und im Garten, wo wir aßen, gab es auch einen Buddelkasten und einen kleinen Spielplatz. Direkt hinter dem Hof ist ein Deich, von wo aus man eine schöne Aussicht über die Wiesen rund um die Elbe und auf Torgau hat.

Weiterfahrt und Ankunft in Colditz

Dann fuhren wir weiter nach Colditz und schauten uns den Ort, nachdem wir unser Zimmer bezogen hatten, gleich mal an. Colditz liegt direkt an der Zwickauer Mulde und hat auch eine schöne Altstadt, soweit wir das heute sehen konnten.

Das Schloss Colditz ist ein Renaissance-Schloss und erlangte internationale Bekanntheit durch die Nutzung als Kriegsgefangenenlager für alliierte Offiziere im Zweiten Weltkrieg. Darunter soll sich auch der Neffe Churchills befunden haben.

Auch die Kinder fotografierten die schöne Umgebung. Im folgenden seht ihr deshalb ein paar Bilder, die mein Mittlerer gemacht hat.