Ein Glückspilz

Juhu, gestern war der Postmann da – mit einem Gewinn für mich 🙂

Ich hatte ja beim Facebook-Gewinnspiel von Nähbiber mitgemacht und dann tatsächlich eine Mail bekommen,
dass ich den 1. Preis gewonnen habe: zwei Glückspilztassen!

Dann hab ich heute vormittag noch fix das zweite Balkonkissen genäht und es auch fotografisch festgehalten.

Bei den Stoffen habe ich mich zum einen für einen Polyacrylstoff entscheiden, den ich noch hier hatte,
weil Polyacryl knitterarm, witterungsbeständig und trocknet schnell, also perfekt für unseren Zweck geschaffen.
Weil dieser Stoff aber nicht sooo schön aussieht, habe ich mich noch für einen zweiten Stoff entschieden:
beschichtete Baumwolle (blau mit weißen Punkten).


1. Ich habe mir alles bereit gelegt (und die Stoffe auch schon zugeschnitten auf 42x42cm sowie 42x48cm).

2. & 3. Ich habe an der offenen Kante, wo nachher die Knöpfe angebracht werden, einen Saum gebildet (je 0,5cm Ein- und Umschlag)  und festgesteckt.

4. Ich habe ihn knappkantig genäht.

5. Da sich der Stoff schwerer ein- und umschlagen lässt und auch nicht gut Hitze verträgt ( Polyacryl nur bei max 40° waschen, nicht in den Trockner geben und nur auf kleinster Stufe bügeln), habe ich nur eingeschlagen und festgesteckt.

6. Da der Stoff aber auch leicht ausfranst, habe ich einen Overlockstich zum nähen genommen.

7. & 8. Anschließend habe ich die beiden Stoffteile rechts auf recht übereinander gelegt und festgesteckt.

9. Wieder mit einem Overlockstich (Zickzack sollte es auch tun) habe ich die Stoffteile an den Seiten und der Unterkante zusammengenäht.

10. & 11. Ich habe die Kissenhülle gewendet und das Schaumstoffkissen hineingesteckt.

12. Ich habe die Seiten der überstehenden Lasche eingeschlagen und knappkantig genäht.

13. Ich habe  mit der Ahle die Löcher für die Druckknöpfe im Baumwollstoff gemacht.

14. & 15. Mit einem Sublimatstift (die Farbe verschwindet von allein nach spätestens 24h wieder, aber nur, wenn man nicht drüberbügelt) habe ich durch die Löcher im Baumwollstoff die Markierung für die Knöpfe im Polyacryl gesetzt.

16. Ich habe mir die nötigen Teile von den KAM Snaps zurecht gelegt.

Auf den Bildern 18 & 19 sieht man, wie die Knöpfe mit der dazugehörigen Zange befestige und auf Bild 20 ist es fertig.

Links sieht man die fertigen Kissen von beiden Seiten und rechts noch einmal das verwendete Material und Zubehör.

So, nun werde ich aber ab ins Bett verschwinden 🙂

Leave a Reply