How to… Gipstorte als Hochzeitsgeschenk

DIY – Ich backe eine Gipstorte

Vorgeschichte

Ich wurde vor einiger Zeit zu einer Hochzeit eingeladen und überlegte lange Zeit, wie ich das zu verschenkende Geld am Besten “verpacke”. Irgendwann kam dann der Tipp, es einzubetonieren. Das war mir dann etwas zu hart, so dass ich mich entschied, eine Gipstorte zu backen.

Zutaten

  • 5 kg Gips, z.B. aus dem Baumarkt
  • 2,5 Liter Wasser
  • Acrylfarben
  • Dekomaterial
  • Geld
  • kleine Kunststoffbehälter, z.B. Acryldosen oder Ü-Eibehälter

Sonstiges Material

  • Backformen (Spring- und/oder Silikonform)
  • bei Springformen zusätzlich Folie zum Auskleiden
  • Handrührgerät
  • Bohrmaschine & Stäbe, wenn mehrstöckige Torte gewünscht
  • z.B. aus Bambus
  • ggf. Spachtel, Schleifpapier
  • Heißkleber
  • Pinsel, mindestens einen Flach- und einen Spitzpinsel
  • ein großer Karton zum Einpacken

Zubereitung der Gipstorte

How to make a wedding present

1. Formen vorbereiten

Verwendet man eine Silikonform entfällt dieser Schritt. Zum Auskleiden der Springform haben wir Klarsichtfolie genommen. Man muss hier aber beachten, dass jede Falte nachher dann auch im Gips zu sehen ist und ggf. weggefeilt, geschliffen oder gespachtelt werden muss.

2. Gips anrühren und in Form gießen

Zuerst habe ich einen Holzlöffel zum Rühren benutzt, da es zur Klumpenbildung kam, bin ich auf ein elektrisches Handrührgerät umgestiegen. Das auf der Packung angegebene Mischungsverhältnis ist 2 Teile Gips, ein Teil Wasser. Sollte bei euch ein anderes Mischungsverhältnis drauf stehen, die Menge bitte entsprechend anpassen. 5 kg Gips haben bei uns für die Springform und die Silikonform (2 Liter Fassungsvermögen) zusammen gereicht.

2a. Geldgeschenk verstecken

Münzen können einfach so in die Torte “geworfen” werden, Scheine füllt man vorher in dicht abschließende Behälter. Alternativ kann man auch den “Tipp” verstecken, dass sich das Geld im Hammerstiel befindet 😉

Wir eure torte mehrstöckig, müsst ihr jetzt auch die Stäbe in den Gips stecken (untere Etage).

3. Trocknen lassen

Anwenden sollte man die Masse laut Packungsbeilage innerhalb von 15 Minuten, die zeiten können bei eurer Gipspackung aber variieren, also unbedingt eure Anleitung beachten!

Trocken ist Gips i.d.R., wenn er weiß wird / ist. Bitte beachtet, dass Gips während des Trocknungsprozesses recht warm wird (exotherme Reaktion, siehe wikipedia).

4. Formen entfernen

Ist der Gips trocken und abgekühlt, könnt ihr die Formen entfernen und euch den Folge-Schritten widmen.

5. Löcher bohren (optional)

Jetzt könnt ihr in die die Unterseite der oberen Etage eurer Gipstorte Löcher bohren. Hierzu fertigt ihr am besten vorher eine Bohr-Schablone an, damit sie auch wirklich auf die Stäbe des unteren Stockwerkes passt.

6. Ansprühen / Grundieren

Ich habe hierfür ein Acrylspray benutzt, laut Recherchen im netz sind aber auch Ölfarben geeignet. Wasserfarbe geht gar nicht, da Gips viel Feuchtigkeit aufsaugt, also in diesem Fall auch die Farbe.

7. Details aufmalen (optional)

Auch hier habe ich Acrylfarben, diesmal aus der Tube, benutzt. Am besten tragt ihr die Farbe mit Acrylpinseln auf.

Achtet bei der Verwendung von Acrylfarben bitte auf ausreichend  Kleiderschutz, da diese schwer aus Textilien zu entfernen sind.

8. Fertig !

Jetztm könnt ihr die Torte noch mit Dekomaterial bekleben und die Torte verpacken. Überreicht ihr sie mit unten genanntem Gedicht, verpackt ihr sie am besten in einem Karton.

9. Zerstören

Bitte beachtet, dass das Brautpaar zum Befreien des Inhaltes Hammer und Meißel benötigt, auch eine Schutzbrille und ggf. Schutzkleidung (Gips fliegt in alle Richtungen) sind sinnvoll.

Ich habe bei meinen Recherchen, wie man so eine Gipstorte “standesgemäß” überreicht, ein sehr langes Gedicht gefunden und auf etwa 3 Minuten Vortrage-Dauer eingekürzt.

Überall, wo ein DU steht, kann man die betreffende Person auch namentlich ansprechen.

 

Liebes Brautpaar!

Jetzt ist der große Tag gekommen, auf den wir uns schon lang gefreut.
Drum haben wir uns vorgenommen, mit euch zu feiern heut’. 

Wir gratulier’n von ganzem Herzen euch zu eurem Hochzeitstag
und wünschen Friede, Glück und Segen, dass eure Liebe Früchte trag!

Jemand kommt mit dem Paket herein

Verehrtes Brautpaar, hast du es vernommen?
Soeben ist hier ein Paket angekommen. 

Ehemann das Paket geben

Lieber Ehemann,

willst du im Leben sein ganz schlau,
zum Öffnen gib es deiner Frau! 

Sie nimmt es entgegen und hält’s in den Händen,
darf’s anschauen, betrachten, aber nicht wenden.

Behalten darf sie es noch nicht, sondern flitzt,
zu dem Herrn, der ganz hinten am Tische sitzt. 

DU nimmst das Paket, bedankst dich schön
und fragst dich im Stillen, wie soll’s weitergeh’n?

DU schaust dich um im Raum, zeigst nun auch Schneid,
und gibst es der Frau mit dem schönsten Kleid. 

DU trägst’s in den Händen und gehst in dieser Phase,
zum Herren mit der größten Nase. 

DU nimmst das Paket, es kann dir nicht schaden,
und suchst die Dame mit den herrlichsten Waden. 

Die Waden sind klasse, hübsch anzuschaun,
du nimmst das Paket und eilst durch den Raum.

DU entscheidest dich schnell, das ist doch klar,
für den Herren mit dem schönsten Augenpaar. 

Die Zeit, sie rennt, verrät der Blick auf die Uhr,
bitte eile zur Dame mit der schönsten Frisur. 

Das Paket ist aber dem Ziel noch fern,
gib es weiter an den faltigsten Herrn. 

Die Falten in deinem Gesicht sind Zeichen,
das die Jahre nicht spurlos vorüber weichen.

Doch auch du behältst nicht das Paket
und gibst es der Dame die Dunkles trägt.

Das Paket muss noch wandern, nun suchst du heraus,
den längsten Herrn, der hier ist im Haus. 

Der Längste beendet das fröhliche Spiel
und bringt das Paket nun endlich ans Ziel.

Gib du schnell dem Brautpaar deine Fracht,
für die Zwei ist das Paket natürlich gedacht. 

Ihr müsst es öffnen nun sogleich,
denn jetzt hat es sein Ziel erreicht.

Die Frage ist, was mag es sein.
Es ist weder Gold noch Edelstein.

Wir haben lange nachgedacht
und euch ‘ne Torte mitgebracht. 

Doch eines könnt ihr gleich vergessen,
diese Torte hier ist nicht zum Essen.

Und diese Torte, ihr merkt es hier,
ist auch nicht aus Buntpapier. 

Sie ist aus sehr, sehr hartem Stein
dessen Inhalt müsst ihr gleich befrei’n.

Nun nehmt Hammer und Meißel in die Hand,
ich wette ihr seid auf den Inhalt gespannt!

 

Leave a Reply