Kuschelfreunde & Grüße zu Weihnachten

Der Weihnachtsmarathon neigt sich dem Ende…

Ich hoffe, ihr habt ihn bisher gut überstanden & hattet ein paar besinnliche Stunden mit euren Lieben.

Nun noch einmal zurück zum Kuschelfreunde Sew Along – wir hatten ja bereits Bescherung und meine Kinder haben sich sehr gefreut:

Das rote Kissen für die Kleine ist ohne Extras

– ich habe zuerst die Wollfilzkreise als Pupillen auf die größeren Feincordkreise genäht und

– dann Augen und Schnabel auf den roten Kuschelstoff appliziert.

Das Kissen für den Großen (oben rechts)

beinhaltet ein großes Fach mit Klettverschluss.

– Der grüne Stoff, ist doppelt so groß zu geschnitten, auf einer Hälfte habe ich das Gesicht appliziert,
– dann die kurzen Kanten umgenäht (Einschlag und Umschlag, dann mit Geradstich vernäht) und
– daran dann einen Klettverschluss angebracht.
– Anschließend habe ich den Stoff rechts auf rechts zusammengeklappt ( dass das Gesicht inneliegt) und
– die Seitenkanten mit Geradstich zusammengenäht und versäubert.
– Nachdem ich die Tasche gewendet habe,
– nähte ich sie auf den Breitcord. Dabei muss man aber aufpassen, dass man die Tasche nicht zunäht – also Klettverschluss auf und die vierte Naht vorsichtig über den Klett nähen.

Das Kissen für den Kleinen (unten rechts)

hat ein Reißverschlussfach.

– Hierfür habe ich ein mir ein Stück Endlosreißverschluss (RV) abgeschnitten & den Zipper aufgereiht.- Dann habe ich die Länge des RV gemessen und
– eine Linie 2cm kürzer als gemessen auf den orangen Feincord gezeichnet, dort wo der Mund sein sollte.
– Darum habe ich einen Kasten gezeichnet und die Enden der Mittellinie mit den Ecken des Kastens verbunden,
– diese Linien habe ich dann vorsichtig mit einer Nagelschere aufgetrennt und
– dann die Teile nach links umgeklappt und gut gebügelt. (auf Wunsch gibts mal eine bebilderte Anleitung)
– Darauf habe ich dann den Reißverschluss gelegt (Mit Zipper zur rechten Seite) und angenäht.
– Anschließend habe ich die Augen wie für das rote Kissen genäht
– und das Gesicht auf den hellen Feincord appliziert (Geradstich und noch einmal Zickzack, damit das gesicht auch noch hält, sollte der feincord ausfransen)

Die letzten Schritte bei allen 3 Kissen

waren das Legen und Nähen:

– Die beiden schmalen Kanten werden umgenäht (Einschlag, Umschlag, Geradstich).
– Das obere Ende (etwa 1/3 Höhe der Vorderseite) wird auf die Vorderseite geklappt
   (rechts auf rechts, Gesicht also innen),
– der untere Teil (etwa 3/4 Höhe der Vorderseite) wird darüber geklappt und festgesteckt.
– Nun werden die Seitenkanten des Kissens zusammengenäht und anschließend versäubert.

Zur Erinnerung hier noch einmal die ursprünglich geplanten Designs:

Das sind die Entwürfe - die Farbwahl ist aber noch nicht fix.

Die Namen auf den Kuschelkissen habe ich aus Zeitmangel weggelassen.

Und hier die Zuschnitte der Kuschelfreunde:

sew-along | Kuschelfreunde # 3

Hab ich doch glatt den Startschuss verpasst.
Ups und ein großes SORRY dafür!

Ich habe angefangen… Ähm, ja. So in etwa…

Welcher Kuschelfreund soll es werden – ein Kuscheltier, eine Puppe oder doch ein Kissen?
Ich habe mich bei allen 3 für Kissen entschieden
Wen möchte ich beschenken?
Es soll für jedes meiner Kinder jeweils ein Kuschelfreund werden.
Genäht, gehäkelt oder gestrickt?
Genäht. Häkeln und stricken kann ich nicht, bzw. binich zu ungeduldig für.
Welcher Schnitt?
Ich benutze keinen wirklichen Schnitt., schwanke aber noch beim Verschluss – RV oder Hotelverschluss.
Welcher Stoff/Wolle?
Wollstoff 😀 Nein, Scherz beiseite – ich nähe, also aus Stoff.
Habe ich sonst alles beisammen, was ich brauche und kann endlich los legen?
Ich denke schon, bin aber bei der Stoffauswahl noch unsicher und bestelle vllt. noch etwas nach.
Oder, muss ich noch auf den Postboten mit der ersehnten Stofflieferung warten?
Wenn ich nachbestelle schon:D
Ich brauche noch Tipps?
Ich weiß nicht, hättet ihr denn welche für mich?

Hier könnt ihr übrigens schauen, was die anderen bisher so geschafft haben.

Achso, ich habe schon Entwürfe gemacht – aber psst, nicht weiterverraten 😉

Das sind die Entwürfe - die Farbwahl ist aber noch nicht fix.
Das sind die Entwürfe – die Farbwahl ist aber noch nicht fix.

Sommerferien, Bastelwetter & Vita-Cola

Bei diesem Wetter haben wir gebastelt.

Da wir ein kleines Problem mit den Strohhalmen der Tollabox “Frühlingsgefühle” hatten, aus denen Pfeil und Bogen werden sollen, haben wir uns erst einmal eine Tolla-Zielscheibe gebastelt. Morgen bekommen wir dann hoffentlich, wie vom freundlichen Kundenservice versprochen, neue Strohhalme.

Zielscheibe

Zielscheibe für Tolla-Pfeil & Bogen

 

Außerdem haben wir uns passend zur Vita-Cola-Kampagne was “Schräges” einfallen lassen, wie wir sie trinken könnten.

2013-06-25 14.02.16

Variante 1 (ist noch in Zubereitung, Bild und Erfahrung folgen morgen)

Slimy Vita

– 1 Päckchen Götterspeise Zitrone oder Himbeer (für 0,5l Wasser)

– 1 Liter Wasser

– 1 Liter Vita Cola

Variante 2

Vita Cola mit Zitronensorbet

– ein Glas Vita Cola

– 1 Kugel Zitronensorbet

Sehr erfrischend und eine nette Alternative zu Eiswürfeln und Zitronenscheiben

   2013-06-25 14.02.55 2013-06-25 14.03.58

 

 

 

Variante 3

Vita Cola auf Ananas

– Ananasstücken

– Vita Cola

Glas zu 3/4 mit Ananasstücken füllen und mit Vita Cola aufgießen.
Schmeckt am besten, wenn man es noch eine zeitlang im Kühlschrank
“ziehen lässt”
.
Mit Cocktailspießen oder Kuchengabel Ananasstücken genießen.

2013-06-25 14.00.54 2013-06-25 14.00.26

Hab ich grad einen Schreck bekommen … oO & Kochen mit meinen Kids

Briefly unavailable for scheduled maintenance. Check back in a minute.

Stand hier eben in meinem Blog – wollte euch noch einen weiteren Artikel posten heute.
Dachte mir so, ach mach ich fix noch das neue Update – und dann so was !

Hab mich dann erstmal mit meinem ftp-login eingeloggt – also über den für meine Domain, nicht über WP –
um meine vorhandenen Daten zu suchen und zu sichern, und zeitgleich mal nach der Fehlermeldung gegoogelt.

Ergebnis: Noch während ich die Mengen Daten sicherte um ggf alles neu aufsetzen zu können, falls nichts mehr
geht, das ja das Update gescheitert schien, fand ich heraus, dass ich nur eine einzige Datei löschen muss, damit
alles wieder geht 😀

Und da bin ich wieder!

 

Wir haben heute mal alle gemeinsam gekocht – abgesehen vom Papa, der krank das Bett hütet.

Es gab Brühe mit Reis und Rinderhackfleischbällchen – alles aus einem Topf 🙂

Dazu hat der Kleine eine Tasse Reis pro Person in den Topf gegeben, während ich 500 g Rinderhack, 1 Ei,
etwas Semmelbrösel, Salz, Pfeffer & Rindsbouillon
in eine Schüssel gegeben habe, die der Kleine dann kneten
und zu vielen kleinen Bällchen formen durfte. Der Große hat unterdessen drei Karotten geputzt und klein geschnitten und ich habe 3 Frühlingszwiebeln klein gehackt und einen Kohlrabi geschält und gewürfelt.

Das Gemüse und den Reis haben wir dann mit etwa 3-4 Litern Wasser, sowie etwas Hühnerbrühe, aufgekocht
und dann die Bällchen hinzugefügt und einfach eine Weile auf mittlerer Hitze kochen lassen (bis die Möhren bissfest
und die Bällchen durch waren).

Also ganz einfach & preiswert in der Zubereitung und viel Abwasch verursacht es auch nicht 😉

Hier könnt ihr die 3 am werkeln sehen – okay, die Kleine schwingt eigentlich nur den Schneebesen und achtet darauf,
dass wir alles richtig machen *lach*

Kochen280313

Recycling 4 Boys :)

 

Letztens beim Einkauf hatte ich doch Glück und konnte noch ein Exemplar der neuen Ottobre (kids fashion) ergattern.
Der Schnitt von der Sweatshirt-Jacke auf Seite 62 gefiel mir und meinem Großen (10) sehr gut.

Da ich keine Sweatstoffe hier hatte & nicht schon wieder neue Stoffe bestellen wollte, schaute ich, ob ich in unseren aussortierten Sachen noch etwas passendes finde.

Ich fand dann 2 alte Sweatpullover von meinem Mann:

Diese Stichprogramme hat meine Nähmaschine, die rot markierten habe ich für das Projekt verwendet.
Stich 22 habe ich zum Applizieren genutzt.


Beim Schnitt habe ich mich am Schnittmuster in der Ottobre (Frühjahr, 1/2013) orientiert.
Allerdings habe ich eine andere Applikation verwendet und die Ellenbogenschoner weggelassen.

Ich habe sie einseitig aufgebügelt und dann die Stoffkante umgeschlagen und abgesteppt.

Sonst habe ich die Ärmel ganz gelassen, auch die Bündchen bleiben dran.

So, jetzt fehlen nur noh die Knöpfe. Die hab ich grad leider nicht in ausreichender Zahl vorrätig.
Ist aber draußen eh noch zu kalt für die Jacke.