MMM – Me made Mittwoch

Da bin ich heute dabei 🙂

Ich hab mir nämlich endlich einen Rock aus dem grauen Sweatstoff genäht, den ich hier schon den ganzen Sommer rumliegen habe. Aber Frau kommt ja kaum dazu sich selbst zu benähen.

Aber diese Woche habe ich mir fest vorgenommen, es aufzuholen, bevor ich die Jacken für meine Kleine
weiter mache.

Und das kam dabei heraus:

HerbstoutfitFür den Rock habe ich einen passenden von mir als Vorlage genommen. Dazu habe ich nach dieser Anleitung Taschen eingenäht. Aus dem Blumenstoff und einem Strickstoff habe ich mir dann gleich einen passenden Loop genäht 🙂

“Mama, dafür ist es doch zu kalt” – mein erster “Me Made Mittwoch”

…dass es dafür draußen noch zu kalt ist, sagt mir mein Mittlerer gerade, als mein Großer mich eben
bei der Anprobe fotografierte 😀

ME MADE MITTWOCH – endlich kann ich da auch einmal mitmachen!

Vorderseite der fertigen Jacke

Ich habe dieses Stück zugegebener Maßen aber nur etwa zur Hälfte selbst genäht.
Vor zwei Jahren habe ich mir eine weiße Sweatjacke von meiner Mutter schenken lassen,
dabei weiß ich eigentlich, dass weiß bei mir nie lange weiß bleibt…

Als dann letzten Herbst auch noch der Reißverschluss streikte, wanderte sie erstmal in meine “Umändern / Reparieren”-Kiste. Bis vor ein paar Tagen mein bestellter roter Sweatstoff bei mir ankam und ich festsellte,
dass ich auch noch Bündchen im selben Rotton habe 😀

Kurzerhand trennte ich die Vorderteile der Jacke samt Reißverschluss vom Rest der Jacke, kürzte die Ärmel soweit ein, dass alle nicht mehr entfernbaren Flecken doch entfernt waren und trennte den Bund unten ab.

Dann nutze ich die alten Vorderteile als Schablone und schnitt mir neue aus roten Sweat zu.
Dazu dann noch passende Ärmelbündchen und Bündchen für unten – ebenfalls in rot.

Da ich keinen passenden Reißverschluss mehr da hatte, habe ich mich für KAM-Snaps entscheiden, welche ich im 10 cm Abstand platzieren wollte. Vorher “verstärkte” ich die Kante noch mit roten Jerseystreifen.

Auf einer Seite habe ich dafür zum ersten Mal Stylefix (von Farbenmix) ausprobiert – das kam nämlich erst heute, als nur noch eine Seite übrig war an 🙂 Ging ganz gut so ohne Nadeln 🙂

Dann brachte ich die Druckknöpfe an  und konnte endlich das Bügelmotiv, welches ich am Montag bei DaWanda (http://de.dawanda.com/user/rompy) bestellt hatte und gestern bereits bekommen habe, aufbügeln.

Man soll das Kleidungsstück aber zwei tagelang in Ruhe lassen – nicht tragen oder waschen – Fotos musste ich trotzdem fix machen, denn in zwei Tagen ist ja nicht mehr Mittwoch 😉