Teaser

Am 12.09. hat dieser Blog seinen ersten Geburtstag.

Aus  diesem Anlass beginnt am 06.09. ein Gewinnspiel auf meiner Facebook-Fanpage!

Es gibt insgesamt 5 Preise zu gewinnen, allesamt von mir.
Einen kann ich euch ja schon verraten – ein A5-Wandkalender mit Naturfotografien von mir!
Der Rest ist aber noch geheim – wird hier aber bis zum Gewinnspielbeginn verraten 😉

Und jetzt noch ein Foto, dass aber nichts mit dem Gewinnspiel zu tun hat:

DSC_0024

Ich habe heute eine Spieluhr (mit herausnehmbarem Spielwerk) für meine Kleine genäht mit der Melodie “Weißt du wieviel Sternlein stehen”

– in diesem Sinne wünsche ich euch einen ruhigen Abend und eine gute Nacht!

Vorgeschmack auf neue Motive

Hier seht ihr ein paar meiner neuen Postkarten-Motive aus dem Trashography-Projekt:
(Die originalen Motive sind natürliche ohne Wasserzeichen)

Wie findet ihr Sie?

PS: Vergesst nicht den Malwettbewerb für Kinder bis 12 Jahren, der noch bis zum 31.5.2013 läuft!

Malwettbewerb

Zur Zeit nähe ich eher wenig, da ich viel draußen bin und fotografiere.

Aus dem Begriff Trashografie ist jetzt auch ein Projekt geworden – mit einer eigenen Website, einer eigenen Fanpage bei Facebook und

auch einem Shop bei DaWanda. Vielleicht mögt ihr dort ja auch einmal herein schauen.

 

Hier seht ihr eine sommerliche Wiese, die ich auf der Suche nach neuen trashigen Fotomotiven entdeckt habe:

Wiese

Mit meinem Foto-Eifer habe ich übrigens auch eine Freudin angesteckt, die sich sogleich eine Website anlegte: Linseneindruck

 

Jetzt aber zum eigentlichen Thema meines Posts heute: Malwettbewerb für Kinder

Trash-Fotografie heißt, ich fotografiere gezielt Müll, Graffitis und andere Sachen, die unsere Natur etwas weniger schön aussehen lassen.

Gefundenen Müll sammele ich dann anschließend auch ein (ich habe stets ein paar Handschuhe und Mülltüten dabei)

und entsorge ihn dann. Es sei denn, er befindet sich auf Grundstücken, die ich nicht betreten darf.

 

Und damit ich demnächst beim Fotografieren nicht mehr so alleine bin, möchte ich mir einen Begleiter, ein Maskottchen nähen.

Ich habe aber noch keine Idee, wie das aussehen könnte – nur so viel: Ich wünsche mir, dass es wenigstens einen Daumen bekommt,

damit es auf Fotos zeigen kann “Daumen runter” (So ein Müll) oder “Daumen rauf” (So ists schön).

 

Und hier seid ihr gefragt:

Malt mir einen Begleiter – egal welche Form oder Farbe – und sendet mir ein Foto oder einen Scan eures Bildes per eMail.

Zu gewinnen gibt es übrigens das genähte Maskottchen, welches dann mein Begleiter wird.

Ich nähe es einmal für das Kind, welches es gemalt hat und einmal für mich als Begleiter.

Den Wettbewerb gewinnt nicht, wer am schönsten Malen kann, sondern es wird unter allen Teilnehmern ausgelost.

Teilnahmebedingungen:

  1. Veranstalter des Malwettbewerbs ist: Susann Schulz, Hückelhovener Ring 3, 15745 Wildau.
  2. Kinder bis zum Alter von 12 Jahren können ein Bild eines Maskottchens malen und per eMail senden an:
    s.schulz@dc-lifestyle.de (nicht größer als 5 MB) Jedes teilnahmeberechtigte Kind kann nur mit einem gemalten
    Bild am Wettbewerb teilnehmen.
  3. Das Gewinnspiel läuft vom 17.05. – 31.05.2013. Nach Ende des Wettbewerbs wird der Gewinner binnen 2 Wochen
    unter allen eingesendeten Bildern per Los ermittelt und dann per Mail benachrichtigt. Der Gewinn wird nur innerhalb
    Deutschlands versendet.
  4. Susann Schulz wird vom Gewinnerbild ein Schnittmuster anfertigen, auf dieser Grundlage das Maskottchen einmal
    für den Gewinner und einmal für das Trashography-Projekt anfertigen und dem Gewinner das Maskottchen als Preis
    per Post zusenden. Eine Barauszahlung des Gegenwerts des Maskottchens ist nicht möglich.
  5. Der Teilnehmer bzw. dessen Vertretungsberechtigte versichern, dass der Teilnehmer alle erforderlichen Rechte an dem
    gemalten Bild hat und dieses keine Rechte Dritter verletzt. Der Teilnehmer bzw. dessen Vertretungsberechtigte stellen
    Susann Schulz von etwaigen Ansprüchen Dritter im Zusammenhang mit dem zugesandten Bild frei.
  6. Der Teilnehmer des Gewinnspiels bzw. dessen Vertretungsberechtigte erklären sich damit einverstanden, dass im Fall des
    Gewinns der Vorname des Gewinners und ein Foto des fertig genähten Maskottchens auf dem Blog blog.dc-lifestyle.de veröffentlicht wird.
  7. Der Teilnehmer räumt Susann Schulz ein ausschließliches, inhaltlich, räumlich und zeitlich unbeschränktes Nutzungsrecht für die Nutzung des Bildes als Vorlage für die Herstellung eines Maskottchens sowie die Verwendung des Maskottchens auf allen Bildern im Zusammenhang mit dem Trashography-Projekt ein. Susann Schulz ist nicht verpflichtet, von den eingeräumten Nutzungsrechten tatsächlich Gebrauch zu machen.
  8. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  9. Sämtliche von Susann Schulz im Zusammenhang mit diesem Gewinnspiel erhobenen und gespeicherten personenbezogenen Daten werden von Susann Schulz ausschließlich für die Durchführung des Wettbewerbs genutzt. Susann Schulz wird diese Daten nicht an Dritte übermitteln und nach Abschluss des Wettbewerbs unverzüglich löschen.

Diese (Pflicht-)Angaben bitte in der eMail machen:

Name des Erziehungsberechtigten, Straße & Hausnummer, Ort & PLZ
Name & Alter des Kindes
Datum, sowie der Satz:
Ich habe die Teilnahmebedingungen zum Malwettbewerb, abrufbar unter http://blog.dc-lifestyle.de/malwettbewerb/, ‎ gelesen und bin mit deren Geltung einverstanden.

 

 

Idee und Umsetzung

Huhu *wink*

Heute geht es beim DIY mal um was Technisches:

Ursprünglich wollten mein Mann und ich nen neues Radio für unsere Küche haben.
Bisher ist jedes irgendwann in ein anderes Zimmer gewandert. Außerdem waren die Radios
in unserer Küche sehr rauschanfällig.

Nach und nach entwickelten wir dann die Ideen, dass es am praktischsten wäre,
wenn es internetfähig ist, bzw. in unser Wlan-Netzwerk eingebunden werden kann.

Teuer sollte es auch nicht werden, nach Möglichkeit aus bereits in unserem Haushalt vorhandenen Teilen.
Naja, wir haben uns dann doch ein Digitalradio für die Küche gekauft. Mein Mann hat aber dennoch
die Idee umgesetzt und nun ein “Werkstattradio” für die Arbeit gebastelt.

Hauptbestandteile sind eine Blechdose, ein aussortiertes Smartphone ( AN/AUS-Schalter war defekt und
Garantiezeit vorbei) sowie ein Verstärker:

Mit diesem “Radio” kann man übrigens auch prima seine Mails abrufen 😉

Und ja, es geht auch schöner – steht jetzt aber in einer Werkstatt und da passt das Design doch ganz gut.